TATTOOENTFERNUNG


Die Laser-Tattooentfernung - wie Sie Ihr altes Tattoo effizient entfernen lassen

Manchmal im Leben bereut man eine Entscheidung, die man früher einmal getroffen hat. Wenn Sie jedoch eine Tätowierung bereuen, ist es eine große Herausforderung, diese Entscheidung rückgängig zu machen. Denn das ist nicht so einfach möglich. Eine Tätowierung ist im Grunde genommen dauerhaft und deshalb ist es wichtig, dass man sie sich gut überlegt.

Aber natürlich können sich Ihre Umstände auch zwischenzeitlich geändert haben. War Ihr Partner oder Ihre Partnerin früher noch Ihr Ein und Alles und Sie haben sich in Ihrer Liebe zu ihr oder ihm ein Tattoo mit dem Konterfei und dem Namen auf Ihren Körper tätowieren lassen, so kann es ein paar Monate oder Jahre später sein, dass Sie jetzt mit ihm oder ihr auf Kriegsfuß stehen und Sie beide jetzt wie Hund und Katze sind.

Dann will man natürlich nicht weiterhin eine Tätowierung tragen, die einen an einen Menschen erinnert, den man inzwischen nicht mehr riechen kann. Also muss diese wieder weg.

Eine Tätowierung sollte eigentlich zeitlos sein, damit man nicht an bestimmte Trends gebunden ist. Wenn Sie ein Tattoo bereuen, sollten Sie nach einer Lösung suchen. Inzwischen sind die Techniken so weit entwickelt, dass man ein Tattoo mit dem Laser in der Regel gut entfernen lassen kann, auch wenn mehrere Laserbehandlungen dafür erforderlich sind.

Es gibt auch andere Möglichkeiten, wie ein Tattoo-Cover-up für das aber auch zumindest eine Teilentfernung des alten Tattoos notwendig ist. In diesem Fall wird anschließend ein größeres Tattoo über Ihr aktuelles Tattoo gelegt.

Viele Menschen nehmen Tattoos auch genau deshalb negativ wahr, weil es schwierig ist, sie wieder zu entfernen, wenn sie einmal da sind. Mit anderen Worten: Viele Menschen glauben, dass ein Tattoo mehr Probleme verursacht, als es wert ist. Und sie wissen dann auch nicht, mit welcher Methode sie es wieder entfernen lassen können.

Wenn auch Sie ein Problem mit einem Tattoo haben, das Sie jetzt lösen möchten, dann lesen Sie sich durch, wie mit einer Laserbehandlung Ihr unerwünschtes Tattoo am besten entfernen (und wie Sie es dabei belassen).

Die Tattooentfernung mit dem Laser

Tattoos lassen sich nicht so einfach entfernen. Aber es gibt eine sehr gut funktionierende Methode: Die Laserbehandlung wird allgemein immer als die effektivste Methode zur Entfernung von Tattoos genannt, aber wie funktionieren die Laserbehandlungen zur Tattooentfernung genau?

Während einer Laserbehandlung werden durch die Hitze der Laserimpulse ständig kleine Tintenpartikel in der Haut abgebaut und vom Körper auf natürliche Weise über das Lymphsystem abtransportiert. Die Anzahl der erforderlichen Behandlungen hängt davon ab, welche Art von Tattoo Sie entfernen lassen möchten, also vom Motiv, und wie groß dieses ist.

Der Laser gibt dabei starke, kurze Pulse ab, die sich wie warme Stiche anfühlen. Sofort wird eine weiße Verfärbung über dem Tattoo sichtbar. Das zeigt an, dass es funktioniert. Diese Verfärbung verschwindet schnell wieder. Nach der Behandlung fühlt sich die Haut brennend an und weist Rötungen und Schwellungen auf.

Manchmal sind auch kleine, punktförmige Blutungen zu sehen. Diese Wirkungen halten im Durchschnitt ein bis zwei Tage an. In den Wochen nach der Behandlung kann sich Schorf bilden und die Haut kann sich schälen. Die Haut befindet sich anschließend im Heilungsprozess. Es dauert sicherlich mehrere Wochen, bis der Körper die Tinte ganz abgebaut hat.

Wie viele Behandlungen sind bei der Laserentfernung von Tattoos notwendig?

Es ist unmöglich, im Voraus genau vorherzusagen, wie viele Behandlungen erforderlich sein werden. Im Durchschnitt sind 5 bis 15 Laserbehandlungen in einem Abstand von vier bis acht Wochen erforderlich.

Nach jeder Behandlung wird das Tattoo heller und blasser. Das Ergebnis lässt sich im Voraus nicht vollständig vorhersagen, da jeder Mensch anders auf die Behandlung reagiert und das Resultat von vielen Faktoren abhängt. Die Menge und Art der verwendeten Tinte hat den größten Einfluss auf das Ergebnis und die Entfernung funktioniert fast immer.

Außerdem sind die Tiefe und das Alter der Tätowierung als Faktoren wichtig für das Ergebnis. Das beste Resultat wird erzielt, wenn das Tattoo mindestens ein Jahr alt ist, so dass die Tinte richtig eingekapselt ist. Auch der Ort und die Farbe der Tinte sind wichtig für das Ergebnis.

Pro Behandlung werden maximal 100 qcm behandelt, da die Beseitigung der Farbpigmente für den Körper intensiv ist. Wenn Sie ein größeres Tattoo haben, muss es in mehreren Phasen entfernt werden.

Nach der Laserbehandlung:

Nach der Behandlung wird die Haut mit einer speziellen Salbe eingerieben und mit einem Mulltuch abgedeckt. Dies kann zwei Tage lang so bleiben.

  • Wenn sich die behandelte Haut noch warm anfühlt, können Sie sie zu Hause mit einem Kühlakku aus dem Kühlschrank kühlen. Legen Sie die Kältepackung auf die bedeckte Haut. Trinken Sie nach der Behandlung viel Wasser, damit die Pigmente der Farbe über das Lymphsystem abtransportiert werden können.
  • Halten Sie die Haut so trocken und sauber wie möglich, damit die Haut gut heilen kann. Sie können duschen, sollten sich aber vorsichtig abtrocknen und immer ein sauberes Handtuch benutzen. Verwenden Sie vorzugsweise kein Parfüm, keine Seife oder Körperlotion auf der behandelten Haut.
  • Die behandelte Haut ist nach der Behandlung verletzlich. Vermeiden Sie jede Form von Druck oder Reibung auf der Haut, wie z. B. Massagen, Saunagänge und Schwimmbäder/Wärmebäder.
  • Rauchen beeinträchtigt die Heilung der Haut. Es ist daher ratsam, zwei Stunden vor und zwei Stunden nach der Behandlung nicht zu rauchen, aber noch besser ist es, den ganzen Tag nicht zu rauchen.
  • Seien Sie vorsichtig mit der Haut. Kratzen Sie nicht am Schorf und ziehen Sie nicht an den Blättern, um Infektionen zu vermeiden.
  • Die behandelte Haut ist sehr empfindlich gegenüber UV-Strahlung, daher sollte sie sechs Wochen vor und vier Wochen nach der Behandlung nicht der Sonne oder einer Sonnenbank ausgesetzt werden.
  • Wenn sich die Sonne nicht vermeiden lässt, sollten Sie regelmäßig Sonnenschutzmittel mit LSF 30 oder 50 auftragen oder die behandelte Stelle abdecken. Wiederholen Sie die Anwendung regelmäßig, vorzugsweise alle zwei Stunden. Es ist wichtig, mit Sonnenlicht vorsichtig umzugehen, um Pigmentierungsprobleme zu vermeiden.

Wie ist der Ablauf einer Tattooentfernung mittels Laser?

  1. Die Aufnahme
    Während des Aufnahmegesprächs wird Ihnen ein Facharzt erklären, wie die Behandlung bei uns aussieht und wie wir Ihre Behandlung am besten gestalten können.
  2. Die Behandlung
    Der Laser baut die Tintenpartikel im Tattoo mechanisch ab, ohne dabei thermische Schäden zu verursachen. Auf diese Weise verblasst das Tattoo mit minimalem Risiko einer Narbenbildung oder Hypopigmentierung.
  3. Nach der Behandlung
    Die Farbpigmente der Tinte werden heller und nehmen ab. Der Körper braucht 4-6 Wochen, um die zerstörten Farbpartikel auszuscheiden.
  4. Ergebnisse
    Das Ergebnis des Tattoo-Laserns? Eine saubere und makellose Haut! Laser sind bei der Entfernung von Tattoos sehr effektiv, weil sie die Farbpartikel in kleinere Stücke zerlegen, so dass sie weniger auffallen.

Natürlich ist es auch möglich, ein bestehendes Tattoo teilweise zu entfernen, so dass anschließend ein sogenanntes Cover-up der Tätowierung vorgenommen werden kann. In diesem Fall konsultieren wir den Tätowierer und er wird uns mitteilen, ob das Tattoo ausreichend entfernt wurde, um eine neue Tätowierung zu erstellen.

Welche Laser werden für eine Laser-Tattooentfernung benutzt?

PICOWAY

Der Picoway ist ein spezieller Laser für die Entfernung von Tätowierungen. Im Bruchteil einer Sekunde wird ein Tattoo mit kurzen Laserimpulsen entfernt. Dies hat den Vorteil, dass für das Lasern von Tätowierungen weniger Behandlungen erforderlich sind.

Die kurzen Energieimpulse des Picoway pulverisieren die Tinte in kleine Partikel. Dadurch kann der Körper sie leichter abbauen, so dass das Tattoo allmählich verschwindet. Der Picoway-Laser zur Tattooentfernung kann auch schwierige Farbpigmente, wie Grün und Blau behandeln und entfernen. Dies ist der Laser, mit dem auch wir in unserer Praxis arbeiten.

Fazit

Tattoos lassen sich nicht immer ganz so leicht entfernen, aber wir als Experten für Tattooentfernungen empfehlen unseren Patienten die Laserbehandlung als sicherste und schmerzloseste Methode und führen diese auch in unserer Praxis in Bad Homburg bei Frankfurt am Main durch. Wir beraten unsere Patienten hier über die besten Möglichkeiten, ein Tattoo entfernen zu lassen und natürlich auch über mögliche Risiken.

Wir arbeiten mit den besten Lasern der Welt, was bedeutet, dass unsere Spezialisten sicher, schnell und effektiv arbeiten. Jede Tattoo-Entfernung mittels Laser wird auf Ihre Situation zugeschnitten. Die Behandlungen zur Tattooentfernung sind praktisch schmerzlos, so dass Sie während der Laserbehandlung nicht leiden werden.

Nach jeder Tattooentfernungs-Behandlung, die in unserer Praxis durchgeführt wird, wird das Tattoo heller. Sie werden sehen, wie es mehr und mehr verblasst, bis es ganz verschwunden ist. Mit unseren Lasern können alle Farbpigmente entfernt werden. Die Ergebnisse der Tattooentfernung vorher und nachher sind erstaunlich!

Jede Behandlung eines Patienten wird von erfahrenen Hauttherapeuten durchgeführt, so dass Ihnen das beste Resultat garantiert ist. Nehmen Sie noch heute Kontakt zu uns auf, um ein erstes kostenloses Beratungsgespräch zu vereinbaren.

FAQ

Kann eine Tätowierung auch teilweise entfernt werden?

Ja, das kann sie! In der Tat arbeiten wir regelmäßig mit Tätowierern bei Cover-up-Tätowierungen zusammen, die ein passendes Motiv dafür vorschlagen. Gemeinsam entscheiden wir, welche Teile entfernt werden müssen, um ein optimales Ergebnis zu erzielen und beraten Sie auch in Bezug auf die Risiken, die mit der Laser-Tattooentfernung einhergehen.


Wie schmerzhaft ist eine Tattooentfernung mit dem Laser?

Dank unserer Spitzenlaser sind professionelle Laser-Sitzungen durch unsere Experten für die Patienten praktisch schmerzfrei. Während der Behandlung verwenden wir auch kalte Luft, um Ihre Haut zu kühlen. Dadurch wird sie noch unempfindlicher und Ihre Haut bleibt ruhig.


Wann kann ich die Ergebnisse sehen?

Da wir die besten Laser verwenden, können Sie im Vergleich zu herkömmlichen Lasern schnelle Ergebnisse ohne große Risiken erwarten. Außerdem ist das Ergebnis viel schöner! Wie lange die professionelle Behandlung dauert, hängt vom Motiv Ihrer Tätowierung ab. Wenn mehrere Behandlungen notwendig sind, sollten Sie beachten, dass zwischen den einzelnen Behandlungen immer 8 Wochen Pause liegen. So kann sich Ihr Körper erholen und die Tinte entfernen.


Kann man alle Tätowierungen weglasern?

In 95% der Fälle lautet die Antwort ja. Es ist jedoch hilfreich zu wissen, dass es weltweit über 100 verschiedene Arten von Tätowierfarben gibt. Es gibt keine Vorschriften, die die Qualität von künstlerischen Tätowierfarben akkreditieren (im Gegensatz zu medizinischen Farben, die für die Dermopigmentierung verwendet werden).

Die folgenden Punkte können die Tattooentfernung erleichtern oder erschweren:

Leicht zu entfernen sind folgende Tätowierungen:

  • monochrome (einfarbige) Tattoos
  • ein künstlerisches Motiv, Tattoos mit schwarzer oder blauer Tinte sowie Amateur-, traditionelle und rituelle Tattoos
  • rote Farbpigmente
  • auf heller Haut
  • Tattoos, die aus Tusche oder Kohle hergestellt wurden

Schwieriger zu entfernen sind folgende Tätowierungen:

  • polychrome (enthält viele Farben und somit Farbpigmente)
  • mit gelber oder grüner Tinte oder mit Mischungen aus hellen Farben
  • auf schwarzer, dunkler, matter oder ethnischer Haut
  • sogenannte „traumatische“ Tätowierungen, bei denen die Implantation der Farbpartikel zu tief in der Haut erfolgt

Wer darf eine Laser-Tattooentfernung durchführen und mit welchen Abschlüssen?

Die Laser, die zur Entfernung einer Tätowierung verwendet werden, sind medizinische Geräte und dürfen nur von Ärzten verwendet werden.


Welche Creme vor der Tattooentfernung mit Laser?

Der Arzt kann eine Betäubungscreme verschreiben, die den Schmerz lindert und dafür sorgt, dass die Behandlung schonend verläuft. Sie sollte vorher, etwa eine Stunde vor der Behandlung, aufgetragen werden.


Welche Creme nach der Tattooentfernung mit Laser?

Nach der Lasersitzung kann der Arzt eine beruhigende und reparierende Fettcreme verschreiben, die aufgetragen wird, um das brennende Gefühl zu lindern. Dies ist besonders schonend für das Hautgewebe.


Wie gefährlich ist eine Tattooentfernung und welche Nebenwirkungen können auftreten?

Abgesehen von den mäßigen Schmerzen während der Behandlung, werden normalerweise unmittelbar nach der Behandlung kleine Blutstropfen an der behandelten Stelle zu sehen sein. Wenn die vom Laser abgegebene Leistung richtig eingestellt ist, werden nach einigen Tagen keine Spuren mehr zu sehen sein.

Die Tattooentfernung kann für manche Menschen schmerzhaft sein. Nicht alle Menschen haben die gleiche Toleranz und Empfindlichkeit gegenüber Schmerzen. Wenn Sie sich nicht sicher sind, können Sie, wie bereits erwähnt, 1 bis 2 Stunden VOR der Behandlung eine Betäubungscreme (wie die EMLA-Creme) auftragen. Es ist auch möglich, eine örtliche Betäubung durch eine Injektion vorzunehmen.

Nach der Behandlung ist es durchaus möglich, dass Sie ein Gefühl von Wärme oder ein Brennen verspüren. Dieses Gefühl hält jedoch in den meisten Fällen nur einige Stunden an. Eine Verbrennung mit Narbenbildung ist nur möglich, wenn die Leistung des Geräts zu hoch eingestellt ist. Der Arzt muss erfahren und vorsichtig sein, vor allem bei der ersten Behandlung. Ansonsten sind aber keine Nebenwirkungen bekannt.


Wann darf ein Tattoo nicht mit Laser entfernt werden?

Von dieser Behandlung sollte abgesehen werden bei Haut:

  • mit aktuellen dermatologischen Problemen: Akne, Ekzeme, Dermatosen, etc.
  • die zu stark gebräunt ist
  • die vor weniger als zwei Monaten tätowiert wurden.

Eine Tattooentfernung sollte zudem nicht durchgeführt werden, wenn man schwanger ist (Schwangerschaft).

Nach Ihrer Laser-Tattooentfernung raten wir dringend davon ab, den behandelten Bereich der Sonne auszusetzen, da dies zu einer Hyperpigmentierung (braune Flecken) des betroffenen Bereichs führen kann.


Welchen Unterschied bei der Tattooentfernung gibt es zwischen Amateur- und Profi-Tätowierungen?

Die Laserbehandlung zur Entfernung von Tattoos ist sowohl für Amateur- als auch für professionelle Tätowierungen geeignet, mit einer Aufhellung der Farben von mehr als 50% in einer einzigen Sitzung.

Dennoch gibt es einen Unterschied: Amateurtätowierungen, wie auch ältere Tätowierungen, reagieren schneller und erfordern aufgrund ihrer geringeren Farbdichte und Stabilität weniger Sitzungen als Tattoos, die von Profi-Tätowierern gestochen wurden. Denn sie enthalten Kohlenstoff oder Graphit, während professionelle Tätowierungen organische Pigmente mit metallischen Farben mischen.


Wie lange benötigt die Haut nach einer Laserbehandlung zur Regeneration?

Unmittelbar nach der Lasersitzung zur Entfernung eines Tattoos kommt es auf der Haut zu einer leichten Rötung und/oder einer kleinen Entzündung der Haut im Bereich der Tätowierung. Deren Intensität und Empfindlichkeit hängt von der Haut ab; aber auf keinen Fall handelt es sich hierbei um eine Wunde oder Schorf.

Diese Rötung klingt nach 24 bis 48 Stunden ab. Zu diesem Zweck wird unmittelbar nach der Lasersitzung eine entzündungshemmende Creme aufgetragen, die der Patient mit nach Hause nehmen kann und die er dann alle 12 Stunden aufträgt.

Je nach Wellenlänge, die zur Behandlung der einen oder anderen Farbe des Tattoos (außer Schwarz) verwendet wird, kann es zu einer „Austrocknung“ der Haut kommen. Diese Haut wird allerdings nach etwa einer Woche ohne größere Folgen für die Haut wieder entfernt.


Wie lange nach einer Tattooentfernung mittels Laser sollte man die Sonne an der betreffenden Stelle meiden?

Wenn Sie im Sommer daran denken, Ihr Tattoo entfernen zu lassen, müssen Sie daran denken, dass Sie sich unmittelbar nach der Laserbehandlung und bis die Haut abgeheilt ist, nicht der Sonne aussetzen sollten. Decken Sie bis zur vollständigen Heilung die Stelle beispielsweise mit einem Verband ab oder tragen Sie langärmlige Sachen.

Nach der kompletten Abheilung können Sie die Sonne genießen, denken Sie aber immer daran, die Stelle, an der sich das Tattoo befand, mit einem Sonnenschutzmittel mit einem sehr hohen Lichtschutzfaktor zu behandeln.

Die Sonne kann dazu beitragen, Pigmente aus dem Tattoo zu entfernen und die Haut zu regenerieren. Vorübergehende Hyperpigmentierungen können auch durch Sonneneinstrahlung verbessert werden, da das Sonnenlicht dem Körper hilft, seine Melaninproduktion auf natürliche Weise zu regulieren.

Aber, wie gesagt, fangen Sie damit nicht zu früh an, sondern erst, wenn die Haut sich vollkommen erholt hat. Als absolutes Minimum der Schonungszeit gelten 15 Tage.


Tattooentfernung Preise

Klein (3x3cm)


€179

Mittel (5x5cm)


€279

Groß (10x10cm)


€349

Große Tätowierungen (Geweih)


€449

Entfernung tätowierter Augenbrauen


€129